Kanalreinigung

Eine Kanalreinigung sollte auch in privaten Haushalten in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Wird die Kanalreinigung über Jahre hinweg vernachlässigt, sammeln sich in den Abwasserleitungen Ablagerungen aus Kalk und Fettresten an, die irgendwann zu einer Verstopfung führen. Dann kann es zu einer unangenehmen Überschwemmung in der eigenen Wohnung kommen oder im schlimmsten Fall zu einem Rohrbruch.

Wie wird eine Kanalreinigung durchgeführt?

Eine Kanalreinigung sollte stets von einem erfahrenen Fachmann durchgeführt werden. Dieser verwendet einen speziellen Hochdruckreiniger ein, der mit starkem Wasserstrahl Ablagerungen und Schmutz von den Innenwänden der Rohre löst. Dies funktioniert so ähnlich wie die Hochdruckreinigung von Fugen in Gartenwegen, Terrassen und an Außenwänden auf engem Raum. Schließlich sind die Innenwände der Abwasserleitungen wieder von allen Ablagerungen befreit und das Wasser kann ungehindert fließen. Im städtischen Bereich werden spezielle Hochdruckfahrzeuge verwendet, die die öffentliche Kanalisation über die Gullys mit Wasser ausspülen.

Wann ist eine Kanalreinigung erforderlich?

Stellen Sie fest, dass das Wasser nicht mehr so schnell abfließt wie gewöhnlich oder dass aus der Abwasserleitung unangenehme Gerüche dringen, ist es höchste Zeit für eine Kanalreinigung. Beides sind Hinweise darauf, dass sich bereits Fettklumpen abgelagert haben, die schon bald zu einer Verstopfung führen werden. Weiterhin muss eine Kanalreinigung vor jeder Untersuchung mit Kanal-TV-Kameras durchgeführt werden. Nur wenn die Innenwände der Rohre gründlich von allem Schmutz befreit wurden, kann die Kamera potenzielle Risse und andere Schäden erkennen.