Riss in der Abwasserleitung

Macht sich ein Riss in der Abwasserleitung bemerkbar, kann dies schon bald schwere Folgen haben. Der erste feine Riss vergrößert sich im Laufe der Zeit immer weiter, bis das Rohr irgendwann auseinanderbricht. Dann kommt es zu einem Rohrbruch, der möglicherweise Ihre Räume unter Wasser setzt und eine teure Sanierung nach sich zieht. Deshalb sollten Sie sich schon an Ihren zuverlässigen Fachmann in Bochum werden, sobald Sie einen hauchfeinen Riss in der Abwasserleitung bemerken.

Wie entsteht ein Riss in der Abwasserleitung?

Risse entstehen im Laufe der Zeit durch Materialermüdung, die nicht zu vermeiden ist. Auch für den Menschen nicht wahrnehmbare kleine Erdbeben, Bodenarbeiten oder der Einsturz unterirdischer Bergbaustollen im Ruhrgebiet führt zu Erschütterungen im Erdboden, die die Abwasserleitungen in Mitleidenschaft ziehen. Schon eine Bewegung von 1-2 Millimetern kann dazu führen, dass sich ein haarfeiner Riss in der Abwasserleitung bildet, der sich dann allmählich vergrößert.

Wie bemerke ich einen Riss in der Abwasserleitung?

Mit bloßem Auge ist ein Riss in der Abwasserleitung in der Regel nicht zu sehen, da die Leitungen in den Wänden und durch den Erdboden verlaufen. Meist werden Risse im Rahmen einer Untersuchung mit der Kanalkamera aufgespürt, zum Beispiel bei einer Dichtigkeitsprüfung oder einer gründlichen Reinigung der Abwasserleitungen durch den Fachmann.