Sammelleitung verstopft

In den Wänden eines jeden Hauses befinden sich jede Menge nützliche Dinge, die unser modernes Leben möglich machen. Dazu gehören beispielsweise die Leitungen. Es gibt zunächst einmal die Leitungen, die das Wasser zum Wasserhahn führen. Daneben liegen die Abwasserleitungen, die das verschmutzte Wasser in die Kanalisation bringen. Wenn man sich den ganzen Weg des Abwassers anschaut, ist es erstaunlich wie selten Probleme auftauchen. Die meisten Städte haben ihre Kanalisation sehr gut im Griff. Doch wie sieht es bei Ihnen im Haus aus? Auch dort führt ein gut durchdachtes System sämtliches Abwasser aus den Toiletten, Waschbecken, Duschen, Badewannen, Spülmaschinen, etc. zu einem gemeinsamen Punkt. Dort beginnt die so gennannte Sammelleitung.

Wie merke ich es, wenn meine Sammelleitung verstopft ist?

Wenn das Wasser aus der Toilette überläuft, ist das immer ärgerlich. Trotzdem sollten Sie die Ruhe bewahren, übergelaufenes Wasser trocknen und danach den Problemherd suchen. Natürlich ist das für einen Laien schwierig. Aber sie können immerhin eine grobe Analyse durchführen. Lassen Sie dafür einfach ein wenig Wasser in die anderen Abflüsse des Hauses laufen. Läuft das Wasser dort normal ab, liegt die Ursache nahe bei der verstopften Toilette. Gibt es dagegen an zwei oder drei weiteren Stellen Probleme, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Abflüsse schon vor der Sammelleitung zusammenlaufen und dass in diesem Bereich eine Verstopfung sitzt. Wenn jedoch gar kein Wasser im Haus vernünftig abläuft, können Sie sich sicher sein, dass sie Sammelleitung defekt ist. In jedem Fall sollten Sie einen Klempner aus Bochum um Hilfe bitten.